Kulturstien

In und um Herand gibt es verschiedene Orte mit Zeugnissen aus alter Zeit. Hinweistafeln, die Ausgrabungen dokumentieren, Steingebilde die eingezäunt sind und den Wissenden (damit sind nicht wir gemeint) auf altertümliches Leben hinweisen und wohl auch Wandmalereien, die wir jedoch nicht gesichtet hatten. Unser erster Spaziergang ging zu Beginn auf dem „Kulturstien“ – zu Deutsch Kulturweg – an solchen Orten vorbei. Aber auch die Natur hat etwas zu erzählen, wie in folgendem Bild erklärt wird – wahrscheinlich 😉…

Aber auch die Geologie ist an diesen Küstenfelsen auf ziemlich aussergewöhnlich und sehenswert.

Ausgewaschene Felsen
Abbrechende Felsen

Auf unserer Wanderung kamen wir selbstverständlich an weiteren Seen vorbei. Aber das ist hier nur für Touristen spannend, die noch nicht lange in Skandinavien rumtouren. Ich weiss, gegen Ende unserer Reise werden wir hunderte Seen gesehen haben und werde sie nicht mehr alle fotografieren. Aber wäre noch einmal einer …

See, innerer Fiord, äusserer Fiord …

Zum Schluss noch. Staubfreimachung von Zufahrtsstrassen zu entlegenen aber luxuriösen Ferienhäuser mit atemberaubender Aussicht sieht in Norwegen so aus:

Aussicht vom Ferienhaus aus

Beteiligen Sie sich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Hey Markus und Steffi. Da ich grad länger mit dem Zug unterwegs bin, hätte ich so richtig Zeit, euere Berichte zu lesen! Toll! Weiter so… geniesst eure Freiheit. LG Roman

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.